ERZEUGUNGSGEBIET: Hohes Val Tidone mit Weinbergen auf einem sanften Hügel in West, Südwest-Lage.
REBSORTEN: Blauburgunder und Chardonnay aus im Burgund ausgewähltem Klonmaterial.
Klassisches Rebenerziehungssystem Guyot und Kordon mit einer Stockdichte von ca. 5000 pro Hektar.
LESE: Von Hand zwischen der letzten August- und der ersten Septemberwoche in Kisten mit manueller Selektion der Trauben vor der Pressung.
ERTRAG: 60-70 hl. pro Hektar.
VINIFIKATION: Getrennt von beide Rebsorten. Erfolgt durch sanfte Pressung der ganzen Traube und erste Gärung bei 15-16°C im temperaturkontrollierten Edelstahltank.
CUVÉE: Mischen der Grundweine aus Chardonnay und Blauburgunder.
SCHAUMBILDUNG: Klassische Flaschengärung in den Weinkellern des Betriebs, lagert nach der Tirage ca. 24 Monate auf der Hefe.
FARBE: Blasses Strohgelb mit schwachen Grünreflexen.
PERLAGE: Feine und langanhaltende Perlage.
BOUQUET: Nach unreifen Früchten (Apfel, kleine Früchte) weißen und gelben Blüten von Jasmin bis Geißblatt mit Anklängen nach Hefegebäck und Mandel.
GESCHMACK: Gut strukturiert mit ausgewogener Säure und langem, weichem Finale.

Besonders als Entrée zum Aperitif empfohlen, passt aber auch zu allen leichten Gerichten, Seefisch und Fingerfood.

FORMAT: 750 ml Flasche