ANBAU: In den höheren Lagen des Tidone Tals in west-südwestlicher Hanglage.
SORTEN: 100 % Pinot Noir aus Klonen aus dem Burgund und der Champagne. Erziehung im Guyot- und Spalier-Verfahren mit etwa 5000 Weinstöcken pro Hektar.
ERNTE: Per Hand mit ebenfalls händischer Selektion vor dem Pressen. Ernte erfolgt Ende August oder Anfang September.
ERTRAG: 40 bis 50 Hektoliter pro Hektar
AUSBAU: Der Ausbau erfolgt separat nach der weichen Pressung ganzer Reben mit anschließender Mazeration und einer ersten Vergärung in Edelstahltanks bei einer kontrollierten Temperatur von 14 bis 16°C. Ein keiner Anteil wird auch in französischer Eiche ausgebaut.
ZWEITE GÄRUNG: Nach der “klassischen Methode” im Weinkeller. Zur Reife liegt der Wein 24 bis 36 Monate auf der Hefe bevor degorgiert wird.
FARBE: Blasses pink mit orangenen Reflexen.
PERLAGE: Fein, gleichbleibend und anhaltend.
AROMEN: Kleine, reife, rote und schwarze Früchte (Brombeere, Johannisbeere, Wild- und Sauerkirsche) mit Anklängen von Gewürzen und Zitrusfrüchten wie kandierten Orangenschalen.
AM GAUMEN: Exzellente und feine Struktur mit ausgewogenem Säureanteil, weich und anhaltend mit schöner Mineralität.

Ein sehr guter Aperitif aber auch eine gute Wahl zu italienischen Pasta- oder Reisgerichten, Geflügel, weißem Fleisch, Süßwasserfisch sowie hartem und mittelhartem Käse.

FORMAT: 750ml Flasche